header-projekte Nkawkaw Jirapa Akwatia Kpando Dzodze Battor

Projekte in Ghana

Unterstüzen Sie die medizinische Versorgung der Menschen in Afrika.

Im ganzen Land gibt es für ca. 25 Mio. Menschen nur etwa zehn einheimische Urologen. An der Universitätsklinik Korle Bu in Accra wird lediglich alle 1-2 Jahre ein einheimischer Arzt als Facharzt für Urologie ausgebildet. Die Bevölkerung in ländlichen Gebieten hat so gut wie keinen Zugang zu urologischer Versorgung.

 

Wie helfen wir?

DIE ÄRZTE für AFRIKA entsenden regelmäßig Teams von Urologen und Krankenschwestern, die in sechs Missions- bzw. Diözesankrankenhäusern ehrenamtlich arbeiten:

 

Was tun wir, um nachhaltige Hilfe zu leisten?

  • Wir statten die betreuten Hospitäler mit den notwendigen  urologischen Geräten und Spezialinstrumenten aus.
  • Wir bilden junge ghanaische Ärzte vor Ort aus und schulen  das einheimische Pflege- und Assistenzpersonal.

Langfristig streben wir eine Ausweitung unserer Tätigkeit auf weitere Hospitäler an, denn insbesondere die Nordregion des Landes ist urologisch völlig unterversorgt.

 

Die Arbeit unseres Vereins wird durch das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration in Nordrhein-Westfalen mit Fördermitteln des Landes unterstützt.

Urologie in Ghana