St. Dominic´s Hospital in Akwatia

Hospital Akwatia Ansicht

Allgemeine Informationen

Akwatia liegt im Südosten von Ghana, (Eastern Region) und hat ca. 20.000 Einwohner. Die alte Diamantgräber-Stadt ist ca. 4 Autostunden von Accra entfernt.

Das Hospital hat ca. 300 Betten und wurde vom Vicentiner-Orden (Speyer) als kleines Missionskrankenhaus gegründet. Heute arbeiten im Hospital etwa 600 Personen. Folgende Fachabteilungen sind vorhanden :
Gynäkologie/Geburtshilfe mit ca. 3.000 Geburten/Jahr,
Pädiatrie mit Intensivstation für Frühgeborene,
Chirurgie, Innere Medizin, Augenklinik, Zahnklinik,
Große Ambulanz (OPD) mit ca. 100.000 Patienten/Jahr.
Es ist ein schönes Gästehaus mit gutem Komfort vorhanden.

Sehenswürdigkeiten : Akosombo-Staudamm, Atiwa-Hills, Markt in Koforidua,
Fahrt an die Küste zu Cape Coast, Kakum Nationalpark, 

 

 

Renovierung Kinderstation

Die Kinderstation des St Dominic Hospitals in Akwatia verfügt über 60 Betten, dort arbeiten derzeit ein Kinderarzt und 22 Krankenschwestern. Geleitet wird die Station seit ihrem Bestehen von der deutschen Dominikaner-Schwester Sr. Fatima. Im Jahr 2009 bat das Management des St. Dominic Hospital um Unterstützung bei der dringend erforderlichen Renovierung und Neuausstattung der Kinderstation. Im Rahmen regelmäßiger ärztlicher Arbeitseinsätze hatten auch Mitglieder der „ÄRZTE für AFRIKA“ bereits festgestellt, dass die Station und deren Equipment in einem sehr schlechten Zustand waren. In der Jahreshauptversammlung 2010 wurde beschlossen, das Hospital bei der Renovierung der Kinderstation zu unterstützen.

 

Die im Sommer 2010 begonnenen Arbeiten gliedern sich im Wesentlichen in drei Bereiche:

  • Anschaffung erforderlicher medizinischer Geräte
  • Anschaffung neuer Kinderbetten
  • Sanierung der Toilettenanlage

So wurden in der Folge drei gebrauchte, funktionstüchtige Pulsoxymeter mit Monitoren gekauft. Die Geräte wurden von einem Internisten, der in Akwatia im Einsatz war, mitgenommen und in Betrieb genommen. Insbesondere bei Frühgeborenen ist nun eine kontinuierliche Überwachung der Sauerstoffsättigung möglich.

Bei der Firma Joh. Stiegelmeyer GmbH in Herford wurden 18 Kinderbetten mit Matratzen gekauft und per Seecontainer nach Ghana verschifft. Die Freude der Kinder über die schönen neuen Betten war groß!

 

Zur Sanierung der Toilettenanlage wurden folgende Maßnahmen beschlossen:

  • Abtrennung der Isolierstation mit einer Schleuse zur Hauptstation der Kinderstation
  • Bau separater Toilettenanlagen für die Isolierstation, für das Personal (D/H) und für Patienten (kindgerecht) und deren Angehörige incl. mehrerer Duschen

Bei der Planung unterstützte uns ein Architekturbüro in Hünfeld, das in enger Abstimmung mit dem Management vor Ort ein auf die Bedürfnisse abgestimmtes Konzept ausarbeitete. Sanitärobjekte und Materialien wurden z. T. in Deutschland gekauft und per Container nach Akwatia transportiert, z. T. in Ghana erworben. Sämtliche baulichen Maßnahmen sowie die Vorbereitung der Rohinstallation werden durch das einheimische Personal vorgenommen. Der Einbau der Technik sowie die Überwachung der Gesamtinstallation erfolgt voraussichtlich im 2. Quartal 2011 durch einen deutschen Spezialisten.
 

Bauarbeiten Akwatia
Bauarbeiten Akwatia
Bauarbeiten Akwatia

Neue Kinderbetten aus Deutschland

Bei der Firma Joh. Stiegelmeyer GmbH in Herford wurden 18 Kinderbetten mit Matratzen gekauft und per Seecontainer nach Ghana verschifft.

Die Freude der Kinder über die schönen neuen Betten war groß!
 

Akwatia Kinderbetten
Akwatia Kinderbetten
Akwatia Kinderbetten