Termine/Aktuelles

 

ACHTUNG! Neuorganisation der Mitgliederversammlung aus gegebenem Anlass

Liebe Mitglieder,

auf Grund der weiterhin angespannten COVID-Situation mit nicht fallen wollenden neuen Fallzahlen hat der Vorstand beschlossen, die Mitgliederversammlung für 2020 nicht im Rahmen einer persönlichen „Präsenzveranstaltung“ durchzuführen. Vielmehr werden wir auf eine, nun mittlerweile schon in vielen Bereichen erprobte, Onlineveranstaltung zurückgreifen. Dies geschieht zum Schutz unserer Mitglieder und aus Verantwortung gegenüber der Vermeidung von Neuinfektionen. Die Termine und Uhrzeiten für unsere Mitgliederversammlung bleiben zum großen Teil erhalten – mit dem Vorteil, dass Sie über eine bereitgestellte Onlineplattform direkt von zu Hause aus an der Veranstaltung teilnehmen können. 

Lediglich das gemütliche Beisammensein der Vorabendveranstaltung fällt aus. Hier erste Informationen zum aktuellen Ablauf der Veranstaltung, weitere Infos folgen in Kürze:

  1. Vorabendveranstaltung: Freitag, der 9.10.2020 – fällt aus!
  2. Infoveranstaltung für die Ersteinsätzler und alle interessierten Mitglieder: Samstag, der 10.10.2020 – als Onlineveranstaltung, Beginn: 9 Uhr bis ca. 11.00 Uhr
  3. Mitgliederversammlung: Samstag 10.10.2020 – als Onlineveranstaltung, Beginn: 11.00 Uhr bis voraussichtlich 15.30 Uhr.

 

Informationen zur aktuellen Einsatzlage

Liebe aktive Urologen, Anästhesisten und OP Schwestern,

Corona und (k)ein Ende…

Leider müssen wir unsere Einsatzplanung für das Jahr 2021 erneut in Frage stellen und verschieben.

Es zeichnet sich ab, dass wir erst dann wieder Einsätze durchführen können, wenn ein sicherer und wirksamer Impfstoff zur Verfügung steht und jedes Teammitglied auch geimpft ist.

Die Situation in Ghana ist insgesamt sehr unübersichtlich. Die staatlichen Behörden unterstützen aktuell nicht ausreichend die Durchführung von Testungen. Die Dunkelziffer an infizierten Patienten ist hoch, dadurch auch die Gefährdung des medizinischen Personals.  Die einzelnen Hospitäler bemühen sich nach besten Kräften, das Personal zu schützen. Schutzeinrichtungen und Schutzausrüstungen stehen jedoch nicht flächendeckend zur Verfügung, Hygienekonzepte lassen sich nicht sicher umsetzen. Aktuelle Berichte liegen uns vor. Auch müssen wir davon ausgehen, dass unsere Hospitäler derzeit noch nicht mit der hohen Anzahl unserer Patienten wärend unserer Einsätze verantwortlich umgehen können.

Nach dem derzeitigen Stand der Pandemie würden wir unsere Hospitäler überfordern.
Sicherheit für unsere Teams, Hospitäler und Patienten lässt sich derzeit nicht herstellen, so dass wir Einsätze aktuell noch nicht verantworten können.

Nach aktuellen Meldungen sollen erste Impfungen in Europa ab dem 2. Quartal 2021 möglich sein. Das bedeutet, dass wir voraussichtlich unsere Einsätze nach heutigem Stand ab dem 2. Halbjahr 2021 starten werden. Sollte sich die Situation bis dahin verbessern und übersichtlicher gestalten, ist unser Verein aber in der Lage, individuell und frühzeitiger zu reagieren.

Bis dahin verfolgen und beobachten wir die Situation in Ghana ganz genau.

Wir sind auf Ihre Einsatzbereitschaft angewiesen: bitte teilen Sie uns weiterhin Ihre Einsatzmöglichkeiten mit und halten Sie engen Kontakt mit dem Team Einsatzplanung.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Prof Dr Reinhold Horsch

Erhard Rübsam (0171 3148100)
Vorstand Die Ärzte für Afrika e.V.

Mail: einsatzplanung@die-aerzte-fuer-afrika.de)

 

Aktuelle Situation vor Ort und Unterstützung unserer Patenkrankenhäuser im Rahmen der COVID-19-Situation

Auch Ghana steht vor der großen organisatorischen und finanziellen Herausforderung, mit dem neuen Corona-Virus umgehen zu müssen. Das Personal muss geschützt werden, die Patienten sollen eine best mögliche Versorgung erhalten. Da durch die unklare Infektionssituation bis auf weiteres keines unserer Krankenhäuser von unseren aktiven Einsätzlern besucht und unterstützt werden kann, hat der Verein nach Rücksprache mit den Häusern nach anderen Möglichkeiten gesucht, vor Ort zu helfen. Die Kliniken vor Ort beschreiben alle dasselbe Bild: Es mangelt an Schutzausrüstung für Personal und Patienten. Das marode Gesundheitssystem Ghanas, welches schon dem Erstatten der Rechnungen kaum gerecht wird, bietet erst recht keine Kapazitäten für zusätzliches Material im Rahmen von Mundschutz oder Schutzkitteln. Unsere Patenhäuser haben nach Recherchen Wege gefunden, Schutzausrüstung für die Menschen vor Ort zu organisiseren – der Verein hat dieses Bemühen mit einem finanziellen Beitrag von 5.000 Euro pro Haus unterstützt. Die Freude und Dankbarkeit unserer Patenhäuser war groß – alle Häuser zeigten ein äußerst positives Feedback zu unserem kleinen Beitrag, die Situation vor Ort zu unterstützen und zu verbessern. Wir wünschen unseren Patenkliniken weiterhin alles erdenklich Gute!

Hier einige Dankesbriefe der Kliniken, welche die große positive Resonanz zeigen:

Dankesbrief Jirapa

Dankesbrief Dzodze

Dankesbrief Kpando

 

Einsatz-Blog

Für Interessierte gibt es an dieser Stelle einen Blog über den Einsatz in Battor im Mai 2019. Es kann mitverfolgt werden, wie unsere Einsätze so ablaufen. Viel Spaß!

Blog Battor Mai 2019

 

Kongresse mit geplantem ÄfA-Stand

  • DGU Kongress, 18.-21.09.2019, Messe Hamburg

 

DGU 2019 Hamburg

Auch in diesem Jahr war unser Verein wieder sehr erfolgreich mit einem Infostand auf dem DGU in Hamburg vertreten. Unser Standteam konnte in den Vortragspausen zahlreiche Mitglieder und Interessenten über unsere Arbeit und Projekte in Ghana informieren. Auch fand ein reger Erfahrungsaustausch zwischen bereits in Ghana aktiven Urologen und Mitgliedern, welche dieses oder nächstes Jahr zum ersten Mal zu einem Einsatz aufbrechen werden, statt. Unser Verein konnte des weiteren gleich mehrere Neumitglieder begrüßen, welche sich auch für die aktive Mitarbeit im Verein interessieren – herzlich Willkommen!

Ein besonderer Dank gilt der Firma Takeda für die Ausrichtung des Infostandes und die vorzügliche Bewirtung. 

 

        

 

Pressemittelungen

Datum Beitrag
Nov. 2019 "Als Urologe in Afrika!
Sep. 2018 "Je länger eine gute Geige gespielt wird..."
Sep. 2018 "Auch im Urlaub rettet er Leben"
Jul. 2018 ARD Fernsehen: „Serie: Ärztemangel in Ghana“
Mai 2018 „Wenn Welten aufeinander treffen“
Mär. 2018 Podcast: „Mangelware Arzt in Ghana“ Bayern 2
Mär. 2018 „Wie Ghana gegen die Abwanderung seiner Ärzte kämpft“
Okt. 2015 „Einmal pro Jahr in Ghana im Einsatz“
Jun. 2014 „Die Patienten warten auf sie“ Wormser Zeitung
Aug. 2013 „30 Jahre lang als Urologe den Armen geholfen“
Dez. 2012 „Gladbacher Ärzte wollen Anita retten“
Mai 2011 „Hilfe dringend benötigt“
Jan. 2011 „Düsseldorfer Arzt hilft in Ghana ….“
Sep. 2009 „Ganz einfach Menschen heilen…“
Nov. 2008 „Eine andere Wirklichkeit…“

Ich unterstütze
die Ärzte für Afrika!

Mit jeder Spende helfen Sie, die medizinische Versorgung bedürftiger Menschen zu verbessern. Wir garantieren Ihnen, dass jeder Spendencent unmittelbar den Projekten in Afrika zugute kommt, denn die Verwaltungskosten des Vereins werden allein von den aktiven Mitgliedern getragen.

SPENDEN

Sie möchten weitere Informationen über unseren Verein erhalten oder haben Fragen an uns?

Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder kontaktieren Sie uns direkt!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Jetzt spenden

Spendenkonto: Die Ärzte für Afrika e.V. Deutsche Apotheker- und Ärztebank IBAN:DE 94300606010007744110 BIC: DAAEDEDD
Copyright © 2018 – DIE ÄRZTE für AFRIKA e. V.