Catholic Hospital in Battor

Steckbrief

  • Lage von Battor: Volta-Region, am Westufer des Voltastausees
  • Einwohnerzahl von Battor: ca. 60.000 Einwohner
  • Gründung des Hospitals: 1957 von Rt. Rev. Oliver Bowers (damaliger Bischof von Accra) und Dominikanerinnen aus Speyer
  • Größe des Hospitals: ca. 250 Betten mit einem Einzugsgebiet von mehreren Hunterttausend Menschen
  • Mitarbeiter: ca. 425 Personen, davon 11 Ärzte und 8 Assistenzärzte
  • Fachabteilungen:
    • Gynäkologie/Geburtshilfe mit 4 Gynäkologen und ca. 2.500 Geburten/Jahr
    • Chirurgie mit einem Chirurgen
    • Innere Medizin ohne eigenen internistischen Arzt
    • Pädiatrie mit einem Pädiater
    • Große Ambulanz (OPD) mit ca. 100.000 Patienten/Jahr

 

  • Unser Krankenhauspate:
    • Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Kramer
    • Kontakt: Battor@die-aerzte-fuer-afrika.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Catholic Hospital Battor liegt ca. 1,5 Autostunden (100km) von Accra in östlicher Richtung entfernt. Im Jahr 2012 wurden ca. 9.500 stationäre Patienten behandelt, davon machte Malaria rund ein viertel der Aufnahmediagnosen aus (ambulant ca. 35 % der OPD Patienten). Bei den Todesursachen der stationären Patienten standen Herz- Kreislauferkrankungen an erster Stelle (11 %), gefolgt von HIV/AIDS (9 %) und wiederum Malaria (8,7 %).

Die Klinik ist auf die urologischen Einsätze sehr gut vorbereitet. Es gibt zwei Operationssäle mit je zwei OP-Tischen. In dem größeren Saal finden die urologischen Eingriffe statt; bei zwei Operateuren auch häufig parallel, z.B. je ein schnittoperativer und ein endoskopischer Eingriff.

Nach der Gründung durch vier Dominikanerinnen wurde das Krankenhaus wesentlich durch Sr. Dr. med. Edgitha Gorges und Sr. Margit Ohmacht auf- und ausgebaut. Sr. Edgitha absolvierte ihr Medizinstudium und die gynäkologisch-geburtshilfliche Facharztausbildung bereits als Ordensschwester im Hinblick auf ihren Einsatz in Battor ab 1971. Als ärztliche Leiterin strukturierte sie alle medizinischen Aspekte des Hospitals, begründete die gynäkologisch-geburtshilfliche Abteilung und Facharztweiterbildung sowie u. a., die für Ghana und Afrika beispielhafte, landesweite Gebährmutterhalskrebsvorsorge. Ihr Nachfolger in diesem Projekt, Dr. Kofi Effah gründete in Battor am 31.Mai 2017 das für Ghana einmalige „Cervical Cancer Prevention and Training Centre“. 
Sr. Margit Ohmacht kam im Dezember 1970 nach Ghana und im August 1984 nach Battor. Sie nahm die Leitung des Pflegedienstes, der Apotheke und des Beschaffungswesens wahr, verbesserte die sanitären Verhältnisse, überwachte den Bau der Mitarbeiterunterkünfte, gründete die Three Kings Special School for the Mentally Handicapped in Battor und unterstützte die Errichtung vieler handgegrabener Brunnen in der Gemeinde. Seit 1995 leitete sie das Finanzcontrolling des Hospitals.
Mit Ende des Jahres 2013 haben die beiden Dominikanerschwestern die Heimreise zurück nach Deutschland angetreten. 
Die medizinische Leitung des Hospitals liegt nun in den Händen des Gynäkologen Dr. Hayford Atugoba; Administrator (Verwaltungschef) ist Donatus Duncan Adaletey.

 

          

  (v.L. Sr. Edgitha, Sr. Margit ).   

Ich unterstütze
die Ärzte für Afrika!

Mit jeder Spende helfen Sie, die medizinische Versorgung bedürftiger Menschen zu verbessern. Wir garantieren Ihnen, dass jeder Spendencent unmittelbar den Projekten in Afrika zugute kommt, denn die Verwaltungskosten des Vereins werden allein von den aktiven Mitgliedern getragen.

SPENDEN

Sie möchten weitere Informationen über unseren Verein erhalten oder haben Fragen an uns?

Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder kontaktieren Sie uns direkt!

Jetzt Newsletter abonnieren!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Jetzt spenden

Spendenkonto: Die Ärzte für Afrika e.V. Deutsche Apotheker- und Ärztebank IBAN:DE 94300606010007744110 BIC: DAAEDEDD
Copyright © 2018 – DIE ÄRZTE für AFRIKA e. V.